Ein neuer Presse-Artikel über Fernsehansager.com


::: Artikel vergrößern :::

Oktober 2008



Gregor König in Hamburg

RTL-Stimme Gregor König präsentiert am 07.07.2008 live die Pressekonferenz V.Klitschko vs T.Thompson:
Ab 12:30 beim Nachrichtensender n-tv! Einschalten!

Juli 2008



Christiane Stein wechselt zu n-tv!


Bis Dezember 2007 führte Sie die Zuschauer durch den ARD-Vorabend, nun ist Christiane Stein das neue Gesicht des Kölner Nachrichtensenders n-tv:







Ab Juli 2008 präsentiert die beliebte Moderatorin die aktuellen Nachrichten aus aller Welt.

Julil 2008



Doppeltes Wetter zur EM 2008

Nazan Eckes gehört inzwischen zu den RTL-Allzweckwaffen. Vorbei die Zeiten, als die frühere RTL2-News Moderatorin bei RTL "nur" Exclusiv, Punkt 12 oder Formel Exclusiv präsentierte. Egal ob für die große Otto Waalkes Geburtstagsgala oder als (Tanz-)Partnerin von Hape Kerkeling in Lets Dance:
Nazan macht immer eine gute Figur. Anlässlich der Fußball EM 2008 präsentierte Nazan gemeinsam mit Christian Häckl das RTL Wetter nach den Hauptnachrichten. Passend zum Spiel Deutschland:Türkei natürlich auf türkisch.

Juni 2008



Caroline Beil wird Ansagerin

Die frühere Sat.1-Moderatorin ("Blitz") und "Lästerschwester" aus dem RTL-Dschungelcamp wird ab Mitte Mai die Zuschauer immer Freitags um 20:15h vorab mit Informationen zu Spielfilmen der Reihe "Hollywood Superstars" versorgen.

Nachdem bereits Tele 5 und NeunTV (Fensterprogramm von 9Live) den Beruf der Fernsehansagerin wieder eingeführt haben, zieht Das Vierte nach.

Mit Caroline Beil konnte der Spielfilmsender, der durch den Claim "Wir sind Hollywood" bekannt wurde, ein beliebtes Fernsehgesicht für sich gewinnen.

"Mit Caroline Beil konnten wir ein sympathisches und neues Gesicht für den Sender Das Vierte gewinnen", so Pete Schwaiger, Director Program & Content NBC Universal Global Networks Deutschland. "Sie gehört zu den renommiertesten Moderatorinnen in Deutschland und hat als Schauspielerin eine große Nähe zum Film. Caroline soll mit ihrer Bekanntheit für eine hohe Wiedererkennung und einen starken Audience Flow am wichtigen Freitagabend bei Das Vierte sorgen."

April 2008



führt Fernsehansagerin wieder ein!

Christina Schulte, bekannt als Moderatorin des Tele 5 Kinomagazins, wird beim Spielfilmsender zur regelmäßigen Programmansagerin. Tele 5 lässt damit eine langjährige Tradition im deutschen Fernsehen wieder aufleben.

9 Live wagte Anfang Januar als erster deutscher Privatsender im Rahmen seines werktäglichen Frauenprogramms "neun TV" das Comeback der Programmansagerin. Nun folgt mit Tele 5 Sender Nr2. Interessant dürfte an dieser Entwicklung vor allem eines sein: Mitte der 90er Jahre waren es speziell die privaten Sender, die sich von den als "altmodisch" angesehenen Fernsehansagern trennten. ARD und ZDF ließen die charmanten Damen und Herren noch einige Jahre länger auf dem Bildschirm. Ende 2007 gingen mit den AnsagerInnen des "Studio Eins" die letzten Programm-Moderatoren des ARD-Vorabendprogramms in den Ruhestand. Bei Tele 5 wird Christina Schulte den Zuschauern vor ausgewählten Spielfilmen interessante Hintergrundinformationen zu Darstellern und Handlung geben. Kai Blasberg, Geschäftsführer Tele 5: "Unsere Haltung heißt "Wir lieben Kino" und das bringen wir auch in der Programmpräsentation zum Ausdruck. Jeder große Film hat eine Geschichte hinter der Geschichte, die wir unseren Zuschauern gern erzählen möchten. Mit Christina Schulte haben wir das perfekte Gesicht für dieses schon länger schlummernde Konzept gefunden." Fernsehansager.com wünscht Tele 5 viel Erfolg und viele "angesagte Fernsehmomente"!

(Quelle: TVmatrix.de)

März 2008



9Live führt die Fernsehansagerin wieder ein

Früher gab es "tm3", einen Sender für Frauen. Daraus wurde der Sender 9Live, der heute mit Call-In TV zur Fernsehlandschaft zählt. Im Rahmen seines Programmfensters "Neun TV" entdeckt 9Live nun die Zielgruppe neu:

Eine "exklusive TV-Heimat für die moderne Frau" möchte Neun TV sein, am 02. Januar 2008 feiert man Premiere. Wie viele Zuschauerinnen bei Wiederholungen der SAT.1-Telenovela «Verliebt in Berlin» sowie Erstausstrahlungen der Serie «Juanita ist Single» einschalten, bleibt abzuwarten. Fakt ist aber, das man bei "Neun TV" die Fernsehansagerin wieder einführen wird. Kathie Kleff und Sylvia Bommes führen durch das neue Vorabendprogramm und stimmen die Zuschauer mit Ansagen (die modifiziert wurden) auf die Serien ein. Erinnert ein wenig ans "StudioEINS", dort führten bis 29.12.2007 auch AnsagerInnen durch den ARD-Vorabend und moderierten die Serien an. Fernsehansager.com wünscht "Neun TV" viel Erfolg!

Januar 2008



Kirsten Ranf zurück in Hamburg

Kirsten Ranf, zuletzt als Moderatorin des nachmittäglichen WDR-Magazins "Daheim und Unterwegs" zu sehen, kehrt vor die Hamburger Fernsehkameras zurück. Bis 2002 zählte Kirsten Ranf zum Team der Programm-AnsagerInnen des NDR Fernsehens. An der Seite von Kurt Lotz wird sie, im wöchentlichen Wechsel mit anderen Moderationspaaren, das neue NDR-Magazin "Mein Nachmittag" präsentieren.

Januar 2008



Danke, Dieter Thomas Heck

Am 29.12.2007 feierte das ZDF seinen wohl größten Showmaster: Dieter Thomas Heck wurde 70 Jahre jung - und der Mainzer Sender lud zahlreiche prominente Freunde und Weggefährten des Moderators nach Berlin. Johannes B.Kerner moderierte eine Gala, die zu Herzen ging.
Als Schlagerstar Nicole dann ein gefühlvolles Lied zu Ehren Dieters sang, brachen die Emotionen heraus (siehe Bilder).
Fernsehansager.com bedankt sich bei Dieter Thomas Heck für viele Jahrzehnte perfekte TV-Unterhaltung - und beim ZDF für diesen wunderschönen Abend.

Januar 2008



Natascha Berg löst Tamara Sedmak ab

Natascha Berg, bisher als Ansagerin im Premiere Film-Portal "Premiere Direkt" zu sehen, übernimmt ab Januar die Sendungen von Tamara Sedmak auf den übrigen Premiere Kanälen. Im neuen Jahr wird sie werktäglich die Programmhighlights bei "Inside Premiere" ansagen und für "Premiere Spezial" moderieren.
Tamara Sedmak verlässt den Sender zum Jahresende.


Dezember 2007



Susanne Kronzucker: Abschied von RTL und dem "Nachtjournal"

Susanne Kronzucker war eines der ersten RTL-Gesichter. Sie führte als Ansagerin durchs Programm, moderierte das Reisequiz "Ein Tag wie kein anderer" und informierte die Zuschauer bei "RTL Alktuell". Dann kam das "RTL Nachtjournal", ein Format, das sie von Heiner Bremer übernahm und das so gut zu ihr passte. Aus privaten Gründen nun der Abschied. Am 14.12.2007 moderierte sie letztmalig um Mitternacht und verabschiedete sich von den RTL-Zuschauern. 2008 wird sie dann im ZDF die neue Frontfrau von "Mona Lisa".

Dezember 2007



Studio EINS

"Sag zum Abschied leise Servus...": Fernsehansager.com bedankt sich bei den Moderatorinnen und Moderatoren des ARD-Vorabendprogramms "Studio EINS" für viele, viele schöne "angesagte" Jahre. Es hat Spaß gemacht mit Euch! Egal ob Call-In Quiz "City Roller" mit Konny Meyer, oder Star-Interviews mit Thieß Neubert. Es gab soooo viele Moderatoren, die uns Zuschauer in und durch den ARD-Vorabend geführt haben: Ute Soldierer, Christian Galvez, Kena Amoa, Nils Julius, Daniel Aminati und noch viele mehr.... DANKE! DANKE! DANKE! Auch das aktuelle Moderatoren-Team hat einen tollen Job gemacht! Christiane Stein, Markus Tirok, Dennis Wilms und Annett Fleischer sind zu gerngesehenen Gästen im Wohnzimmer geworden. Aber auch an die Pioniere des ARD-Vorabends sei an dieser Stelle erinnert: Bernd Henke, Dorothee Dregger, Andrea Müsse und Sylvia Brecko - Ende der 80er führten sie uns durch einen ARD-Vorabend, der noch ohne deutsche Soaps, dafür aber mit WWF Club und Falcon Crest für unterhaltsame Stunden sorgte.
Adieu, Studio EINS!

November 2007



ARD will Vorabendprogramm optimieren

Die ARD kämpft um die Gunst der jungen Zuschauer. Im Vorabendprogramm kann man Werbung verkaufen und möchte natürlich die 14-49 jährige "Zielgruppe" bestmöglich erreichen. Ab 2008 sollen (dem Medienmagazin DWDL zufolge) einige Änderungen im ARD-Vorabend vorgenommen werden:
Das Boulevard-Magazin "Brisant" wird um 15 Minuten verlängert und erstreckt sich somit von 17:15h bis 18:00h. Dadurch entfällt die Kurzausgabe der "Tagesschau" um 17:47h. Die Daily-Soaps "Verbotene Liebe" und "Marienhof" beginnen dann erst ab 18:00h (bisher 17:55h) - so möchte man den Zuschauern einen leichteren Wechsel von RTL ("Unter Uns") ermöglichen. Des weiteren denkt man bei der ARD darüber nach, das "Füllprogramm" STUDIO EINS einzustellen. Betroffen hiervon wären Dennis Wilms, Annett Fleischer, Markus Tirok und Christiane Stein (Foto). Diese 4 Moderatoren zählen zu den letzten Programm-Ansagern im deutschen Fernsehen. Im STUDIO EINS sendet die ARD derzeit Interviews mit den Darstellern der Vorabend-Serien, sowie Programmansagen und TV-Hinweise zu Sendungen des Hauptabendprogramms (im Bild interviewt Christiane Stein ARD-Star Frank Elstner, der am selben Abend um 20:15h ein Quiz im Ersten moderiert).

November 2007



Annett Fleischer:
Ansagerin wird zu bösem Mädchen

Annett Fleischer, Isabell Polak und Manuela Wisbeck sind „Böse Mädchen“. Der Kölner Privatsender RTL zeigt den Versteckte-Kamera-Spaß immer Freitags um 22.45 Uhr. "Männer Aufgepasst!" - Diese Warnung ist nicht übertrieben, denn die "bösen Mädchen" habens in sich! Wer die Streiche mit der versteckten Kamera noch in Kurt Felix' Manier erwartet - der irrt! Denn hier gehts richtig zur Sache!

Neugierig geworden? Dann nix wie einschalten - ab 12. Oktober jeden Freitag bei RTL. Annett Fleischer, die beliebte "StudioEINS"-Ansagerin, kann hier in völlig neuen "Rollen" glänzen!



(c) RTL

Oktober 2007



Angesagtes Kochen

Heike Maurer, Radost Bokel, Achim Winter und Sibylle Nicolai kochten und kämpften am 30.September 2007 in "Das perfekte Promi-Dinner" bei VOX um 5.000 EUR für einen guten Zweck.

Die Fans konnten sich ab 20:15 Uhr auf ein Wiedersehen mit den zwei ehemaligen ZDF-Programmansagerinnen Heike Maurer und Sibylle Nicolai freuen - und mit "Momo" Darstellerin Radost Bokel gab es gleich noch ein Wiedersehen. Achim Winter, derzeit als Reporter in "Hallo Deutschland" beim ZDF zu sehen, war als einzigster Mann der "Hahn im Korb" bei dieser Doku-Show.

Oktober 2007



Super:
Ein Wiedersehen mit allen beliebten FernsehansagerInnen
zur besten Sendezeit!


(c) NDR

Das MDR Fernsehen zeigte am "Tag der Deutschen Einheit" eine ganz besondere Fernsehwahl:
"Die Wahl zur beliebtesten Fernsehansagerin Deutschlands". Früher zählten die Damen (und auch einige Herren) fest zum Programm. Sie sagten an, worauf der Zuschauer sich freuen konnte. Heute sind die "Damen ohne Unterleib" (wie sie gern betitelt wurden, da man in den ersten Jahrzehnten nur ihren Oberkörper im Fernsehen zu Gesicht bekam) durch Trailer ersetzt worden. Die Moderatoren Madeleine Wehle (selbst MDR Ansagerin zu Beginn der 90er Jahre) und Maxi Arland begrüßen Heidrun von Goessel (NDR), Sylvia Brecko (WDR), Ramona Leiß (ARD), Petra Kusch-Lück (DFF), Andrea Horn (DFF) und Dénes Törzs (NDR) im Studio. Die einstigen TV-Ansager konnten so manche Anekdote aus ihrer langen TV-Karriere erzählen, und der Zuschauer erlebte einen kleinen "Blick hinter die Kulissen". Die MDR-Zuschauer konnten aus 100 FernsehansagerInnen ihren ganz persönlichen Favoriten wählen. Und so sah das Ergebnis, die Top 20, aus:

Platz 1: Petra Kusch-Lück (DFF)
Platz 2: Gregor König (RTL)
Platz 3: Susanne Schwab (DFF)
Platz 4: Fanny Damaschke (DFF)
Platz 5: Reinhard Mirmseker (DFF)
Platz 6: Cornelia Nossek (DFF)
Platz 7: Dénes Törzs (ARD)
Platz 8: Annemarie Brodhagen (DFF)
Platz 9: Antje Garden (DFF)
Platz 10: Ines Krüger (DFF)
Platz 11: Margot Ebert (DFF)
Platz 12: Ramona Leiß (ARD)
Platz 13: Erika Radtke (DFF)
Platz 14: Carmen Nebel (DFF)
Platz 15: Ursula von Manescul (ARD)
Platz 16: Gerlind Ahnert (DFF)
Platz 17: Carolin Reiber (ARD)
Platz 18: Andrea Horn (DFF)
Platz 19: Angelika Unterlauf (DFF)
Platz 20: Anne-Marie Sprotte (ARD)

Das die Damen des früheren DFF dominieren, ist für viele keine Überraschung. Schließlich sendet der MDR als DFF-Nachfolger im dortigen Sendegebiet. Mit Anne-Marie Sprotte und Carolin Reiber vom Bayerischen Rundfunk (BR) konnten sich aber auch zwei Westdeutsche Damen zu Beginn in die Top 20 einbringen (Platz 20 und 17). Ursula von Manescul (Platz 15) ist vielen Fernsehzuschauern sicherlich auch noch ein Begriff, sowohl im Osten als auch im Westen. Mit Andrea Horn zeigte sich auf Platz 18 des Votings eine Fernsehfrau, die sowohl im DFF, als auch bei RTL und ZDF ansagte. Auf Platz 12 folgt Ramona Leiß, die nicht nur durch ihre Ansagen zu großer Bekanntheit gelangte. Beim ZDF stand sie für erfolgreiche Formate wie den "Fernsehgarten" live vor der Kamera. Auch Antje Garden (Platz 9) haben viele eine TV-Karriere im wiedervereinigten Fernsehdeutschland vorhergesagt. Im DFF zählte sie zu den bekanntesten Ansagerinnen, ein Autounfall beendete jedoch 1991 ihr Leben auf tragische Weise. Dénes Törzs bewies mit Platz 7, das seine Programm-Moderationen auch im Jahr 2007 noch immer unvergessen sind. Die große Überraschung folgte auf Platz 2: Als einzigster (!) Ansager eines Privatsenders konnte sich Gregor König in die Siegerliste einreihen. Er führte bis 1992 durch das Programm von RTLplus, ist seitdem im Voice Over "Die Stimme von RTL". Auch im Boxring macht er eine gute Figur, deshalb engagiert RTL seine markante Stimme gerne als Ringsprecher. Auf den Siegerplatz wählte das Publikum Petra Kusch-Lück. Die beliebte MDR-Moderatorin war nicht nur über viele Jahre Ansagerin im DFF-Programm, sondern moderierte auch erfolgreich große Fernsehshows wie den "Kessel Buntes". Aktuell ist sie im MDR Fernsehen bei "Alles Gute" zu sehen. Die "Wahl zur beliebtesten Fernsehansagerin Deutschlands" hat es eindeutig bewiesen: Die einstigen Fernsehlieblinge sind auch 2007 unvergessen, und (da waren sich die Moderatoren im Studio einig!) warum wird eigentlich nicht in Zukunft mal wieder angesagt?

September 2007



Strittige Aussagen zur Rolle der Frau:
NDR beendet Zusammenarbeit mit Eva Herman

Ihre Bücher sind erfolgreich - ebenso ihre Auftritte als Fernsehmoderatorin im NDR Fernsehen. Nun trennt sich der NDR aufgrund von strittigen Äußerungen der 48-jährigen Moderatorin im Zusammenhang mit Familienwerten im Nationalsozialismus von dem bekannten TV-Gesicht. Bereits vor einigen Jahren beendete Eva Herman ihre Sprecher-Tätigkeit für die Nachrichtensendung "Tagesschau", nun entbindet der NDR sie von der Moderation bei "Herman und Tietjen" sowie "Wer hat's gesehn?" mit sofortiger Wirkung. "Frau Herman's schriftstellerische Tätigkeit ist aus unserer Sicht nicht länger vereinbar mit ihrer Rolle als Fernsehmoderatorin und Talk-Gastgeberin. Dies ist nach ihren Äußerungen anlässlich einer Buchpräsentation in der vergangenen Woche deutlich geworden", so Volker Herres, Programmdirektor beim NDR.
(Quelle: TVmatrix.de)

September 2007



Neues On Air-Design

Pünktlich am 03.09.2007 startete das neue On Air-Design bei RTL. Die Werbe-Opener zeigen nun bekannte RTL-Gesichter wie Peter Kloeppel, Tine Wittler oder Frauke Ludowig in einem Fahrstuhl. Dabei sind sie in RTL-typischen Szenen zu sehen. Zur Gesamtüberarbeitung des Designs zählen aber natürlich auch die Sende-Abspänne, Programmtrailer und Programtafeln. Optisch ist das neue Design sehr gelungen - da macht fernsehen gleich noch mehr Spaß!

September 2007



Wechsel beim RTL-Nachtjournal


Susanne Kronzucker wird 2008 nicht mehr für das "RTL-Nachtjournal" vor der Kamera stehen. An ihre Stelle tritt Ilka Essmüller, die derzeit noch als Vertretung von Katja Burkhard durch das RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12" führt. Diesen Vertretungs-Job gibt sie zeitgleich auf. "Punkt 12" wird im Herbst von 60 auf 120 Minuten verlängert. Neben Katja Burkhardt, die 3 von 4 Wochen moderiert, wird dann Nazan Eckes vor der Kamera stehen. Alles Neu macht der Mai - oder eben der Herbst bei RTL.

August 2007



Dieter Thomas Heck wird 70


Pressefoto

Aus Anlass des runden Geburtstags ehrt das ZDF seinen Kult-Moderator mit einer Gala. Soweit die "gute Nachricht" für alle Fans. Eine weniger schöne Meldung war in einigen Mediendiensten zu lesen: Das ZDF wolle sein Programm "verjüngen" und die Shows "Das Sommerhitfestival" und "Melodien für Millionen" von Dieter Thomas Heck aus dem Programm nehmen.
Das dies so nicht ganz richtig ist, konnte man nun einer Pressemeldung des ZDF entnehmen. Dieter Thomas Heck reduziert seine Einsätze beim ZDF auf eigenen Wunsch. Darüber seien im Vorfeld bereits Gespräche geführt worden. Auch eine zukünftige Zusammenarbeit von Heck und dem Mainzer Sender sei angedacht. Wie diese aussehen wird, werde jedoch erst in den kommenden Monaten konkretisiert. Dieter Thomas Heck war bereits seit 1969 (somit also fast seit Beginn des Senders) beim ZDF als Moderator zu sehen. Seine bekannteste Sendung war zweifelsohne "Die ZDF Hitparade", die er bis 1984 präsentierte.

Juli 2007



Marijke Amado plant TV-Comeback!


Es war ruhig geworden um die einstige Moderatorin der "Mini Playback Show" - aber nun plant Marijke Amado nach 7 Jahren ihr Comeback auf den Bildschirm! Die 53jährige Moderatorin wurde in Deutschland durch den "WWF-Club" im ARD-Vorabendprogramm bekannt. Es folgten die sehr erfolgreiche "Mini Playback Show" und "Superfan" bei RTL. Von 1998 bis 2000 moderierte sie gemeinsam mit Franz J.Antwerpes eine Talkshow im WDR Fernsehen. "Ich plane eine eigene Talk-Show“, verriet Marijke Amado ganz stolz dem EXPRESS. „Die erste Sendung ist bereits im Kasten.“
Medienkennern zufolge soll es ein wöchentliches Format bei einem öffentlich-rechtlichen Sender werden. Fernsehansager.com wird freut sich auf das Wiedersehen!


Juni 2007



Karima Ortani wieder werktäglich!

RTL wirft die Wiederholungen seiner vierten Daily-Soap "Ahornallee" aus dem Programm. Als Ersatz werden auf dem 09:30 Uhr-Sendeplatz alte Folgen der Deko-Sendung "Einsatz in 4 Wänden" mit Karima Ortani und Almuth Kook ausgestrahlt. "Ahornallee" erreicht auf dem 17:00 Uhr Sendeplatz nur einstellige Marktanteile, zu wenig für einen Sender wie RTL. Die Fans von Karima Ortani können sich aber freuen. Nachdem "Einsatz in 4 Wänden" zunächst nachmittags und später auch vormittags aus dem RTL Programm gestrichen wurde, gibt es nun werktäglich wieder Deko-Tipps und Wohn-Ideen. Zwar handelt es sich um Wiederholungen, aber dem Nutzwert der Sendung schadet dies nicht.

Mai 2007



"Die Nacht bei n-tv" mit Michel Weber

Michel Weber stand im Mai 2007 Rede und Antwort - im exclusiven Fernsehansager.com-Interview. An dieser Stelle ein Blick auf seine aktuelle Moderationstätigkeit beim Kölner Nachrichtensender n-tv: Michel moderiert souverän die Nachrichtensendung "Die Nacht bei n-tv". Hier werden alle Zuschauer nochmal umfassend über die aktuellen Ereignisse des Tages, den Sport, die Börse und das Wetter informiert.


Mai 2007



Ansagen bei der "Nacht der Trauminseln"

Am 05.Mai 2007 sendete das NDR Fernsehen "Die Nacht der Trauminseln": 5 Stunden lang wurden traumhafte Strände und atemberaubende Landschaften gezeigt. Und zwischen den Sendungen kam das altbekannte NDR-Ansagestudio wieder zum Einsatz: Wolfgang Hahn moderierte und gab Hintergrundinfos - da wurden Erinnerungen an Dénes Törzs und Co wach! Vielen Dank an den NDR für diese schöne Fernsehnacht!

Mai 2007



Thieß Neubert:
The Return of the Bauchnabelfusselträger

Warum man(n) Frauen am besten vor dem Tschibo-Schaufenster kennenlernt und wieso Nasenhaar-Rasierer sich nicht zum flirten eignen... das alles und vieles mehr erfährt man als Zuschauer beim neuen Stern am Comedy-Himmel: Thieß Neubert. Das Solo des ehemaligen StudioEINS-Ansagers im Schmidts TIVOLI kam beim Publikum super an! Und die Hardcore-Fans von Thieß können sich auch auf ein Wiederhören mit einigen liebgewonnenen Gegenständen des Alltags freuen: Welcher Mann kennt sie nicht? Die allseits beliebten Bauchnabelfussel. Und wer liebt nicht diese kleinen Probiersöckchen im Schuhladen des Vertrauens? Fernsehansager.com gratuliert Thieß zu einem grandiosen Auftritt!

Mai 2007



Ende der SPRECHSTUNDE nach 34 Jahren

Ihre Sendung gehört seit 34 Jahren zum Bayerischen Fernsehen: Die "Sprechstunde" mit Dr Antje Kühnemann. Nun wird sie im September im Zuge einer Programmreform gegen ein "Wellness-Magazin" ersetzt. Moderatorin des Formats war von Anbeginn Dr Antje Kühnemann (Siehe Foto aus "Herman und Tietjen"). Sie selbst erfuhr auch erst durch die Presse vom "Aus" für ihre Sendung. Bekannt wurde Antje Kühnemann in den 70er Jahren als Fernsehansagerin in ARD und Bayerischem Rundfunk.

April 2007



Gregor König bei Punkt 12-Quiz Hotline

Für alle Fans von Gregor König ist ein ein Traum: Ab sofort kann man Gregor anrufen und hat zugleich noch die Chance auf den "Punkt 12" Jackpot! Einfach jeden Tag aufmerksam "Punkt 12" schauen, Gewinnhotline anrufen und zwei Fragen zur Show beantworten.Und wenn es mal nicht klappt - dann hat man zumindest Gregors Stimme für 7 Sekunden gehört: "Willkommen bei Punkt 12. Dieses Mal hatten Sie leider kein Glück. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Dieser Anruf kostet 50 Cent aus dem deutschen Festnetz".

April 2007



Radio-Stimmen auf Fernsehansager.com

Sie zählen zu den bekanntesten Radiostimmen NRWs: Ralph Günther und Stephan Kaiser. Egal welches Radioprogramm man bevorzugt hört - einen der beiden hat man bestimmt schonmal eingeschaltet: Ralph Günther ist die Stimme von Radio Köln 107,1. Dort moderiert er die nachmittägliche Programmschiene. Aber auch die Morningshow war einige Zeit lang sein Revier. Und wenn das Rahmenprogramm von Radio NRW am Abend den Soundcheck für ganz Nordrhein Westfalen sendet, dann ist Ralph Günther natürlich auch wieder dabei. Stephan Kaiser kann, ganz ohne Zweifel, als Radio-Urgestein bezeichnet werden. Seine Stimme ist KULT! Er war viele Jahre beim WDR zu hören, wechselte dann zu Radio NRW. Aber auch im Fernsehen sind Sie ihm bestimmt schonmal begegnet. Stepahn Kaiser ist die Station-Voice vom RTL SHOP. Und bei dieser Stimme macht das Einkaufen doch gleich doppelt so viel Spaß. Fernsehansager.com hat da noch so einige Fragen an die Beiden - und deshalb gibt es in Kürze das langerwartete Interview mit den Radio-Stars!

April 2007



Wiedersehen mit Dénes Törzs

Er ist ein Wahrzeichen des NDR. 27 Jahre lang führte der Moderator slowakisch-ungarischer Abstammung die Zuschauer mit Charme und Witz durch das Fernsehprogramm des NDR. Auch in einer Zeit, als bei anderen Sendern schon längst nur noch Trailer gesendet wurden. Am 31.12.2004 war dann aber auch im NDR Fernsehen Schluß mit den Programm-Ansagen. Dénes Törzs wechselte "ins Off". Er ist seit Anbeginn u.a. die Stimme der "Prominenten-Portraits" in der Talkshow "Herman und Tietjen". Und eben diese Talkshow feierte am 30. März 2007 zehnjähriges Jubiläum. Grund genug für Dénes, mal wieder vom Off vor die Kamera zu wechseln. Die Zuschauer haben sich über das Wiedersehen gefreut - und die Fans allemal!

April 2007



Claudia Melters - Lottofee im Zweiten

Wenn Mittwochs um 18.50h im ZDF die Lottoziehung übertragen wird, dann erwarten fast alle Zuschauer Heike Maurer als Glücksfee auf dem Bildschirm. Doch ihre Vertretung soll hier nicht unerwähnt bleiben: Claudia Melters ist seit 1998 regelmäßig bei den Ziehungen im ZDF zu sehen, anfangs noch im regelmäßigen Wechsel mit den anderen Programmansagerinnen - Dann ab 2000 zusätzlich als Glücksfee der "NKL Tagesmillion". Ihre TV-Karriere begann Claudia beim WDR in Köln.

März 2007



Programmankündigung im Abspann

Nun ja, es ist keine klassische "TV-Ansage", aber wenn Nazan Eckes im Abspann der Soap "Unter Uns" die Zuschauer einlädt, bei "Explosiv" dranzubleiben und die Themen der folgenden Sendung vorstellt - dann ist das eine moderne Form der Programmansage. Und die ist auch im Jahr 2007 im deutschen Fernsehen gern gesehn.

März 2007


TV-Ansagen in Kalkofes Mattscheibe

Fernsehansagen gehör(t)en zum deutschen Fernsehen einfach dazu - logisch, das da auch Oliver Kalkofe an den AnsagerInnen nicht vorbeikommt. Im ZDF hatte es ihm eine Ansage von Sabine Möbus angetan (siehe Bilder). Und die Ansage von Ernst Dollwetzel im MDR Fernsehen, in der es um Ferien an einem FKK Strand ging, bot natürlich auch einiges an "Material" für Oliver Kalkofe. Die besten Szenen aus "Kalkofes Mattscheibe" sind übrigens auf diversen DVD-Sets erschienen - und im Internet gibt es bereits eine Fansite über die Kultsendung.

März 2007


Boxen bei RTL mit Gregor König

Dieser Kampf wurde heiß erwartet: Wladimir Klitschko vs Ray Austin. Die Stimmung in der Arena war super - und auch RTL-Stimme Gregor König war live dabei: Er präsentierte das Gewinnspiel, bei dem es für einen glücklichen Zuschauer um ganze 10.000 EUR Bargeld ging. Die Fans von Wladimir Klitschko waren vom Sieg ihres Idols überzeugt - und dieser ließ auch nicht lange auf sich warten: In der zweiten Runde ging Ray Austin zu Boden - übrigens direkt vor Gregor Königs Augen. So war Gregor mal wieder für Millionen RTL-Zuschauer am Samstagabend auf dem Bildschirm zu sehen.

März 2007


Anna Planken - Neues von der Moderatorin

Viele Zuschauer kennen Anna Planken (siehe Foto) von Ihren Moderationen im WDR-Radio 1Live und als frühere ZDF-Glücksfee in der "NKL Tagesmillion". Nachdem Anna den Mainzer Lerchenberg verlassen hat, beendete sie ihr Studium mit Geographie, Geschichte und Skandinavistik in Köln. Aber auch im TV war sie nach wie vor aktiv: Anna begann ein Volontariat beim WDR und moderierte zweieinhalb Jahre das Stadtmagazin "WDRpunktDortmund". Das Volontariat ist nun im März 2007 beendet und Anna kann sich neuen Aufgaben widmen:Sie moderiert die "Lokalzeit aus Bonn" im WDR Fernsehen, springt beim Verbrauchermagazin "Markt" (WDR Fernsehen) als Vertretungsmoderatorin ein, präsentiert jeden 1.Freitag im Monat das neue Freizeitmagazin für NRW "Schön hier" (WDR Fernsehen) und wer nun denkt das sei schon alles, der irrt: Sogar in die ARD hat Anna es schon geschafft: Sie ist das neue Gesicht des "ARD Ratgeber: Recht". Als NKL-Fee hat sie täglich Millionäre gemacht, aber auch selbst scheint das Glück ihr treu geblieben zu sein! Fernsehansager.com wünscht Anna auch weiterhin Viel Erfolg und Alles Gute!

März 2007


Fernsehansager.com erneut verlinkt

Die Bekanntheit von Fernsehansager.com wächst weiter. Nun wurde diese Fanpage auf den offiziellen Homepagen der Moderatoren Anja Petzold und Thieß Neubert verlinkt (siehe Bilder). Fernsehansager.com sagt HERZLICHEN DANK!



März 2007


Rückblick.... auf "angesagte" Kimis

Was sehen die Deutschen im Fernsehen besonders gern? Richtig: Krimis. Und aus diesem Grund hat auch jeder Sender seine Krimiserien im Programm. Während aktuell RTL mit "C.S.I. Miami" Quotenrekorde aufstellt, sah es Ende der 80er Jahre noch anders aus:
Jutta Arzt sagt "Der Alte: Doppelmord" im ZDF an,Franz Werner Seibel moderiert vor dem "Tatort: Die Neue" in der ARD und Hanni Vanhaiden präsentiert "Ein Schritt zu zweit" im N3 Programm.

Februar 2007



Erinnern Sie sich noch an...VIVA?


Nein, nicht der Musiksender ist hier gemeint - sondern das RTL-Vormittagsmagazin der frühen 90er Jahre! Mit Martina Menningen und Eberhard Rohrscheidt verfügte das Magazin über ein Moderatorenpaar, das in der Programmansage über viele Jahre zu Hause war. Während Martina Menningen durchs RTLplus-Programm führte, war Eberhard Rohrscheidt Programm-Moderator beim MDR in Leipzig. Dem Magazin "VIVA" war, entgegen des Titels, kein langes Leben gegeben. Nach nur 42 Sendungen war am 04.12.1992 Schluß. Der Sendeplatz um 11 Uhr wurde von Hans Jürgen Bäumler's Quiz "Riskant" übernommen.



Februar 2007


Judith Reinartz-Sherif:
Glückliche Mutter meldet sich aus Babypause zurück!

Sie freut sich auf neue Aufgaben im Bereich Schauspiel und TV-Moderation: Judith Reinartz-Sherif meldet sich zurück. Und das hübscher und gereifter denn je! Nach einer schweren Geburt erblickte ihre Tochter mit 12 Tagen Verspätung am 20.08.2006 per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Nach dem
schweren Start wurde das neue Jahr 2007 umso erfreulicher: Der kleine Wonneproppen ist fröhlich, munter und voller Neugierde auf alles, was um sie herum passiert! Marcel Schenk, Webmaster von Fernsehansager.com, bedankt sich bei Judith für die Rückmeldung und wünscht ihr und ihrer Tochter alles erdenklich Gute für 2007! Abschließend hat auch Judith noch eine Nachricht für Ihre treuen Fans:

Meinen Fans wünsche ich ein erfülltes und glückliches 2007.


Januar 2007


Neuer Sendebeginn "MDR um 12"

Das Magazin "MDR um 12" erfeut sich aufgrund des bunten Themen-Mix großer Beliebtheit. Mit Anja Petzold und Andrea Horn (Foto)gehören zwei ehemalige Programm-Ansagerinnen zum Moderatorenstamm der Sendung. Der Name "MDR um 12" ist ab 2007 aber nicht mehr 100% identisch mit dem Sendebeginn: Ab sofort startet das Magazin bereits um 11.45 Uhr!


Januar 2007


Kurzfilmnacht im NDR

Es sind keine "klassischen Programmansagen", aber dennoch soll an dieser Stelle auf die Kurzfilmnacht (und weitere Specials) im NDR Fernsehen hingewiesen werden. Caren Miosga führte charmant durch das Programm.


Januar 2007


Anja Petzold springt bei "Brisant" im Ersten ein!

Die frühere MDR-Programmansagerin Anja Petzold lässt ihre Fangemeinde stetig wachsen. Durch ihre charmanten Moderationen im MDR Fernsehen (u.a. "MDR um 12", "Dabei ab 2", "Sachsen-Anhalt heute") werden immer mehr Fans auf sie aufmerksam. Für die Sendewoche ab 27.12.2006 kam nun noch ein weiteres Magazin hinzu: Anja Petzold half den Kollegen Alexander Mazza/Griseldis Wenner aus und präsentierte das ARD-Magazin "Brisant"! Den ARD-Zuschauern ist Anja nicht unbekannt: Bis 2004 moderierte sie den regionalen MDR-Vorabend "Vor 8 im Ersten"! Anja Petzold und Brisant - eine perfekte Kombination für den Start in den Fernsehabend!

Dezember 2006


Treffen zweier Ansagerinnen

Das StudioEINS (MO-FR ab 17.49h in der ARD) bietet neben den bekannten Live-Ansagen auch immer wieder Studiointerviews mit den Darstellern der ARD-Soaps/Serien. Christiane Stein konnte kürzlich die beliebte Schauspielerin Dr. Gabriele Metzger zum Talk begrüßen. Das "Besondere" an diesem Zusammentreffen: Christiane Stein war früher Schauspielerin in der Serie "Verbotene Liebe", Gabriele Metzger Programmansagerin. Nun ist es genau andersrum: Gabriele Metzger zählt zum Hauptcast der "Verbotenen Liebe" und Christiane Stein ist die Ansagerin.


Dezember 2006


Am laufenden Band -
Comeback für 10 deutsche Ansagerinnen

Es war Samstag, der 02.Dezember 2006. In den Programmzeitschriften wurde für 20:15h in der ARD ein "Adventsfest der Volksmusik" angekündigt. Doch pünktlich nach dem Wetterbericht erschien NDR-Ansagerin Ulla Zitelmann auf dem Bildschirm. Was war da los?
Ganz einfach: Zu Ehren des 2006 verstorbenen Showmaster Rudi Carrel änderten ARD und ORF ihr Abendprogramm. Man zeigte ein Comeback der besonderen Art: Rudi's "Kult"-Show "Am laufenden Band" kehrte auf die Bildschirme zurück. Und zugleich auch zehn Ansagerinnen, die so mancher Zuschauer sicher vermisst hat. Die ersten Minuten der Show gehörte (in chronologischer Reihenfolge):

  • Ulla Zitelmann
  • Renate Bauer
  • Karin Tietze-Ludwig
  • Heilwig Pfanzelter
  • Petra Kusch-Lück
  • Gerlind Ahnert
  • Edda Schönherz
  • Maria Moese
  • Monika Unferferth
  • Heidrun von Goessel

Die Show war quotenmäßig ein großer Erfolg für ARD und ORF - und das Comeback der Ansagerinnen dürfte auch als sehr gelungen bezeichnet werden!

Dezember 2006


Kein Pendeln mehr - Arabella Kiesbauer hört bei N24 auf

Arabella Kiesbauer (Foto) hört zum Jahresende beim Nachrichtensender N24 auf. Das Pendeln zwischen ihrem Wohnort Wien und dem Sendersitz in Berlin wurde als Grund benannt.N24 wird auf dem Sendeplatz (Dienstag 23:30h)jedoch weiterhin ein Talkformat senden. Arabella Kiesbauer moderierte 2006 insgesamt 40 Ausgaben der Sendung "Talk ohne Show".

Dezember 2006


Der NDR berichtete im Medienmagazin "Zapp" über das Ende der TV-Ansager....

... und die Fanpage Fernsehansager.com ist dabei! Der NDR verlinkte diese Fanpage bei dem Bericht - hierfür vielen Dank an die Redaktion "Zapp" des NDR Hamburg!

Oktober 2006


Neues von Gregor

Gregor König wird ein weiteres Jahr bei der RTL-Sendung "Das Strafgericht" als Off-Sprecher zu hören sein. Dies bestätigte Gregor gegenüber Fernsehansager.com.

Oktober 2006


Michael Harles unterwegs...

Michael Harles ist den Zuschauern im Bayerischen Fernsehen vor allem durch die Sendereihe "Melodie der Berge" bekannt. Aber auch beim "Bayern Los" moderiert der ehemalige TV-Ansager im dritten Programm. Nun kommt Michael Harles mit einer neuen Sendung auf die Bildschirme: Ab 09.Oktober 2006 präsentiert er zwei Wochen lang immer nach "Wir in Bayern" um 17.15h die "Wirtshaus-Geschichten". In Folge 1 besucht er den Chiemgau.

Oktober 2006


Neue Moderatorin

Das Ansage-Team des ARD-"StudioEINS" hat Verstärkung bekommen: Annett Fleischer präsentiert seit 07.September 2006 das Vorabendprogramm live aus den Kölner WDR-Studios. Sie ist abwechselnd mit ihren Kollegen Christiane Stein, Dennis Wilms und Markus Tirok zu sehen.

September 2006


Neue Sendung bei Super RTL

Michel Weber, vielen Zuschauern als Nachrichtensprecher beim Kölner Sender n-tv bekannt, bekommt eine neue Sendung: "Hilfe! Das war knapp". Das Magazin berichtet über dramatische Rettungsaktionen.

Montag, 25.September 2006 um 20.15h bei Super RTL





September 2006


Persönlich – Das Alsterhaus-Gespräch mit Markus Tirok
Den Prominenten ganz nah


Bild: Frank von Wieding

Die Scheinwerfer sind auf den großen Holztisch in der Mitte des Raumes gerichtet, an dem Lisa Ortgies, regelmäßiges Gesicht bei „Frau TV“ im WDR, mit Hamburg1-Moderator Markus Tirok sitzt. Die beliebte Moderatorin erzählt gerade, wie es ist, Vorbild für unzählige Frauen zu sein sowie über die Schwierigkeiten, die damit verbundenen sind. „Es wird nur dann schwierig, wenn erwartet wird, dass man als selbstbewusste Frau ausschließlich tough sein soll“, sagt Ortgies dazu. „Ich trage auch gerne Make Up und hochhackige Schuhe. Aber ich finde eben nicht, dass das jetzt ein Widerspruch zum Bild einer selbstbewussten Frau ist.“

Diese offenen Worte vertraut sie in der neuen Hamburg1-Sendung „Persönlich – Das Alsterhausgespräch“ Markus Tirok an, dem Moderator des neuen Formats. Jeden Dienstag Abend interviewt er ab 21:15 Uhr einen prominenten Hamburger im vertrauten Vier-Augen-Gespräch. Damit bekommt die „Persönlich“-Reihe des vierteljährlich erscheinenden Alsterhaus-Magazins ein Gegenstück beim Hamburger Fernsehsender.

„Die Sendung ist ein echtes Vergnügen“, freut sich Tirok in einer Pause während einer Aufzeichnung. „Selten kommt man den Promis so nah. Allein die entspannte Atmosphäre hier ist schon ’was Besonderes.“ Dabei blickt er auf den großen Tisch, an dem gleich sein nächster Gast Platz nehmen wird. „Ich mag große Tische. Auch bei mir zuhause habe ich einen großen Tisch, an dem ich mich stundenlang mit Gästen und Freunden unterhalten.“ Vielleicht ist genau diese wohnliche Atmosphäre einer der Gründe, warum die Interviewgäste der neuen Hamburg1-Sendung Tirok mehr anvertrauen als so manch anderem Journalisten. Und sicher auch die Tatsache, dass der Moderator und seine Gäste eine halbe Stunde mit einander haben. Viel Zeit, um sich langsam einander zu nähern, um an die wirklich spannenden Geschichten heran zu kommen.

Markus Tirok ist bei Hamburg1 kein Unbekannter: bevor er zur ARD ging, wo er seit 2003 das „Studio Eins“ moderiert, war er beim Hamburger Fernsehsender Moderator von „Citylife“. Die neue Sendung ist für ihn daher jetzt wie ein Nachhause-Kommen. Mit „Persönlich“ will er für gute Unterhaltung sorgen. Die Sendung bringt den Hamburgern ihre Prominenten der Stadt näher, gewährt ihnen Einblicke, die sie sonst nicht bekommen. „Besonders reizvoll werden auch die Prominenten-Paare sein“, freut sich Tirok. „Wir laden bekannte Ehepaare, Geschwisterpaare oder zum Beispiel Vater und Sohn ein. Das gibt noch mal einen ganz besonderen Einblick in das Leben dieser Menschen.“Und sicher werden die Hamburg1-Zuschauer dann auch von diesen Promi-Paaren Geschichten hören, die sie sonst nur selten erfahren. Denn Hamburg1 ist der Fernsehsender, der den Hamburgern ihre Stadt und deren Gesichter näher bringt.

„Persönlich – Das Alsterhausgespräch“: ab 5. September, Dienstags, 21:15 Uhr, bei Hamburg1.

Mehr Informationen unter www.hamburg1.de

August 2006


Daniel Aminati präsentiert das Wissensmagazin "Galileo"

Seit 14. August 2006 führt ein neues Gesicht durch das beliebte Wissensmagazin "Galileo" bei ProSieben: Daniel Aminati vertritt Aiman Abdallah. Vielen Fernsehzuschauern ist Daniel Aminati als Sänger der Boygroup "Bed and Breakfest" bekannt. Ende der 90er Jahre präsentierte er zudem das ARD-Vorabendprogramm "StudioEINS".






Foto: ProSieben

August 2006


Hafenburg Theater Hamburg -
Heidrun von Goessel ist PR-Beraterin

Star-Moderatorin Heidrun von Goessel ist PR-Beraterin beim Hafenburg Theater in Hamburg. Die langjährige NDR-Ansagerin kennt sich zweifelsohne in Kultur und Medien aus. Sie ist Teil des Kompetenzteams und sichert somit die wirtschaftlich und technisch reibungslose Durchführung des Projekts. Im Hafenburg Theater steht die Geschichte von Klaus Störtebeker im Mittelpunkt: Der berüchtigte Pirat war der Schrecken des Nordmeers. Er wurde gehasst, verfolgt und dennoch insgeheim von vielen bewundert. Mit dieser und weiteren geplanten spektakulären Theaterinszenierungen bringt das Hafenburg Theater "Hamburger Geschichte" auf eine neue Bühne - die Hafenburg.

Weitere Infos hierzu im Internet: Hafenburg.de
Nähere Informationen zu Heidrun von Goessel in Kürze hier!


August 2006


Ein Tag mit Gregor König, z.B. der 17.08.2006

Alle (Zeit-)Angaben ohne Gewähr!


August 2006


Thieß Neubert nicht mehr OnAir

Der interaktive Sender PremiereWIN verzichtet auf sämtliche Moderatoren! Dies betrifft auch Thieß Neubert, der seit einigen Monaten durch das Programm führte.




August 2006


Umfrageergebnis -
Auf welchem Sender sollte es ein Comeback der TV-AnsagerInnen geben?

Die Fans haben entschieden: Bei NDR und ZDF werden die Ansagen deutlich zurückgewünscht!

Juli 2006



Pressebild

Rudi Carrell ist tot

Er zählte zu den beliebtesten Entertainern im deutschen Fernsehen, moderierte seit 1965 zahlreiche Shows: Rudi Carrell. Am Freitag, den 07.07.2006 starb er im Kreise seiner Angehörigen in Bremen. Rudi Carrell war nicht nur im öffentlich-rechtlichen TV mit Shows wie "Am laufenden Band" oder "Die Rudi Carrell Show" ein gern gesehender Gast auf den Bildschirmen. Bis 2005 produzierte er für RTL das erfolgreiche Comedyformat "7 Tage, 7 Köpfe", für das er auch selbst lange vor der Kamera saß. Rudi Carrell erlag im Alter von 71 Jahren einem Krebsleiden. Er bleibt seinen Fans unvergessen! Fernsehansager.com bedankt sich für unvergessliche Fernsehstunden mit einem der größten Entertainer unserer Zeit! RTL-Moderatorin Birgit Schrowange sendet am 10.Juli um 22:15h eine Sonderausgabe ihres Magazins "Extra" zum Tod von Rudi Carrell.

EXTRA, Montag 10.07.2006
Zum Tode von Rudi Carrell, 22:15 Uhr

Juli 2006


Die Internet-Radio-Talkshow "Radio brennt" interviewt Marcel Schenk

Ingo Schmoll ist nicht nur 1-Live Moderator beim WDR-Hörfunk und vielen TV-Zuschauern als RTLplus Gesicht (Ragazzi 1989-1992) bekannt - Ingo Schmoll ist auch die Stimme der Internet-Radio-Talkshow "Radio brennt". Über iTunes kann jedermann kostenlos die bisherigen Episoden hören. Eine total crazy-Show, das anhören lohnt sich! Ingo und Co-Moderatorin Nicole haben vor nichts, besser: rein gar nichts, respekt! Sie kommentieren die Highlights der Woche - beste Unterhaltung garantiert. Der dritte Moderator der Show, Raimund, ist zur Zeit "auf Malle" und weil dadurch ein Platz im Studio frei war, hat Fernsehansager.com-Webmaster Marcel Schenk die Gunst der Stunde genutzt: Im Studio platzgenommen stand er Ingo Rede und Antwort. Wenn Fernsehansagen schon Kultig sind - die "Radio brennt" Talkshow ist es mindestens ebenso!!!!!!!


Juli 2006


Susan Stahnke wurde Mutter

Die ehemalige NDR-Ansagerin und ex-Tagesschau Sprecherin (1992-99) Susan Stahnke ist stolze Mutter eines Sohnes geworden! Wie die Presse berichtete, bekam sie am 01.07.2006 Nachwuchs. Simon Thomas ist der ganze Stolz von Mami Susan und Papi Thomas Gerike. Fernsehansager.com sagt Herzlichen Glückwunsch!






Juli 2006


Roberta Bieling:
Sie gibt den News-Formaten bei und ein Gesicht

Roberta Bieling moderiert die 20-Uhr Nachrichten bei RTL2, aufgrund ihres Erfolgs können die Zuschauer sie aber auch beim "großen Bruder" der Senderfamilie sehen: Roberta Bieling präsentiert die erfolgreichen Frühmagazine "Punkt 6", "Punkt 7" und "Punk 9" im RTL-Programm. Dabei kann sie u.a. auch RTLplus Urgestein Karlchen an ihrer Seite begrüßen.

Juni 2006


Birgit Schrowange: Trennung nach 8 Jahren

Nach 8 Jahren haben sich die RTL-Moderatoren Birgit Schrowange (48, "Extra") und Markus Lanz (37, "explosiv") getrennt. Dies bestätigte eine RTL-Sprecherin. Das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Laurin (5) bleibt bei Birgit Schrowange, die auch das Sorgerecht hat. Die Beziehung der beiden
RTL-Stars sorgte zu Beginn (auch Aufgrund des Altersunterschieds) für Gesprächstoff, es überwog jedoch schnell die Freude über die glückliche Beziehung. Dem Paar sei es ergangen wie vielen anderen Paaren auch - so war in der Boulevardpresse zu lesen: Die Beiden entwickelten sich in unterschiedliche Richtungen.

Juni 2006


Neue Chartshows und Neue Gesichter

Ab Juni starten beim Berliner Musiksender drei neue Chart-Shows! Im Mittelpunkt der Sendungen stehen jedoch nicht mehr die aktuellen Verkaufs-Charts, sondern die Lieblingshits der ZuschauerInnen."Klaas' Wochenshow", "VIP Charts" und "Straßencharts" sollen das Programm rund um erfolgreiche Sendungen wie "VIVA Top 100" und "Retro Charts" ergänzen. Dabei werden neben aktuellen Hits auch die Kultsongs der 80er und 90er einen festen Platz erhalten! Auch die VJ's erhalten Zuwachs: Martin (20) aus Hamburg und Sebastian (21) aus Schweifurt werden das Moderatoren-Team zukünftig erweitern.

Juni 2006


Die WM wirft ihre Schatten vorraus...

Seit Jahresbeginn 2006 ist ganz Deutschland im WM-Fieber: Alle warten auf den ersten Anstoß, fiebern dem ersten Tor der deutschen National-Elf entgegen. RTL Gibt Dir den Kick - so das Motto des Kölner Senders. Moderatorin Birgit von Bentzel hat WM-Maskottchen GoLeo samt Ball ins RTL-Studio geladen.... na dann kann die Fussball-WM ja beginnen!

Juni 2006


Carolin Reiber schützt Pferde

Die TV-Moderatorin Carolin Reiber (65) übernimmt die Schirmherrschaft für einen am Bodensee eröffneten Pferde-Gnadenhof. Vielen Zuschauern ist sie als langjährige Ansagerin im Bayerischen Rundfunk (3.Programm) in Erinnerung. Im ZDF war sie über lange Jahre hinweg "das Gesicht" der Volkstümlichen Musiksendungen, aktuell sieht man sie im Bayerischen Fernsehen bei regionalen Programmen wie "Jetzt red I".









Mai 2006


Der Themenabend

Der deutsch-französische Kulturkanal arte präsentiert regelmäßig "Themen-Abende" im Programm. Die ausgestrahlten Filme/Dokumentationen und Reportagen werden von arte-Moderatorin Annette Gerlach anmoderiert. Sie gibt weiterführende Hinweise und verbindet die einzelnen Beiträge untereinander.






Mai 2006


Der(angesagte)Fernsehgarten mit Kiwi

Andrea Kiewel ist seit vielen Jahren die "Morning-Queen" des sonntäglichen ZDF. Zur schönsten Jahreszeit lädt sie als Nachfolgerin von Ramona Leiß und Ilona Christen Stars und Sternchen auf den Mainzer Lerchenberg und unterhält ein treues Fan-Stammpublikum mit dem "ZDF Fernsehgarten". Was manche vielleicht nicht wußten: Alle bisherigen Fernsehagarten-Moderatorinnen waren früher auch als Ansagerinnen tätig: Ilona Christen (SR), Ramona Leiß (BR) und Andrea Kiewel (SFB).


Mai 2006


Judith Reinartz-Sherif - TV Profi mit Charme

Judith Reinartz-Sherif wurde den Fernsehzuschauern 1991/92 als Programmansagerin bei RTLplus bekannt. Nach Einstellung der RTL-Ansagen wechselte sie zum WWF und präsentierte das ARD-Vorabendprogramm live aus Köln. Weitere Stationen ihrer TV-Karriere: VH1, RAZE.TV und HH1. Judith Reinartz-Sherif überzeugt durch ihre charmante Art der Moderation und ist aufgrund ihrer vielseitigen Talente auch als Schauspielerin erfolgreich. Weitere Infos unter "Interviews"








Mai 2006


Neues von Uwe Hübner

Vielen Zuschauern ist Uwe Hübner nicht nur als langjähriger Moderator der legendären "ZDF Hitparade" in Erinnerung. Aktuell präsentiert er für die "Aktion Deutschland gewinnt" auf verschiedenen Sendern glückliche Gewinner, stellt die Macher der Gewinnaktion vor und blickt hinter die Kulissen. Der beliebte Moderator war viele Jahre beim SDR und RTLplus als Fernsehansager tätig. Dabei war Uwe's erfrischende Art schon immer etwas lockerer. Er war z.B. der erste Ansager in der ARD, der das Hemd "offen" trug....








Mai 2006


Lothar Matthäus wird Programmansager bei DAS VIERTE

Lothar Matthäus wird rechtzeitig zu Beginn der Fussball-WM 2006 einen neuen Fernsehjob antreten: Ab 09.Juni wird der Rekordnationalspieler jeweils im Hauptabendprogramm die Spielfilme der Reihe "Lothar in Hollywood - Echte Kerle statt Jungs in kurzen Hosen" ansagen. Die Moderation für DAS VIERTE sei eine tolle Herausforderung, so der ehemalige Bayern Star: "Eine großartige Idee, die mir sehr viel Spaß machen wird!"

Mai 2006


Neues Gesicht bei "Einsatz in 4 Wänden"

Karima Ortani (36) ist ab Mai die dritte Moderatorin im Team von "Einsatz in 4 Wänden". Sie wechselt sich mit den bisherigen Stilberaterinnen Tine Wittler und Almuth Kook ab. Die langjährige RTL-Mitarbeiterin stand bereits für das Frühmagazin "Mein Morgen" vor der Kamera. Wer mehr über die stolze Mutter erfahren möchte, kann auf dieser Homepage in kürze ein exclusives Interview finden!

Fotos: RTL

April 2006


Tamara Sedmak - Von der Wetter-Fee zum PREMIERE-FILM Gesicht

Tamara Sedmak ist den deutschen Zuschauern vor allem durch ihre Tätigkeit als Wetter-Fee der SAT.1 News bekannt. Auch beim Nachrichtensender N24 präsentierte sie die Aussichten für die nächsten Tage. Nun zeigt sich die charmante Moderatorin von einer neuen, exclusiven Seite: Sie ist das Gesicht von PREMIERE FILM. In den Sendungen "Premiere Entertainment", "Premiere Kino" und "Inside Premiere" bietet Tamara Sedmak einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands "Fernsehen erster Klasse". Und bei "Premiere Extra" bietet sie den Zuschauern weiterführende Informationen zu ausgewählten Premiere-Programmhighlights. Neben Claudia Pupeter bietet der Pay-TV Sender somit ein weiteres "Gesicht", das den Zuschauern Orientierungshilfe bietet und zum "Aushängeschild" des Programms wird.

April 2006


2 ex-Ansager im Nachmittagsmagazin

Das WDR-Fernsehen zeigt MO-FR mit "Daheim und Unterwegs" ein Servicemagazin mit buntem Themen-Mix und Regionaler Information. Moderiert wird die Sendung von wechselnden Moderatoren-Paaren, u.a. Kirsten Ranf und Rene le Riche (siehe Bilder). Kirsten Ranf war bis 2002 Ansagerin im NDR-Fernsehen, Rene le Riche präsentierte das ARD-Vorabendprogramm im "Studio Eins".

April 2006


Birgit Schrowange - Weiter exclusiv bei RTL

Birgit Schrowange ist für weitere 3 Jahre (bis 2009) exclusiv als Moderatorin für RTL tätig. 2009 feiert Birgit zudem ihr 15jähriges RTL-Jubiläum. 1994 begann die bis zu diesem Zeitpunkt als ZDF-Ansagerin eingesetzte Moderatorin ihre Karriere beim Kölner Privatsender. Das wöchentliche Magazin "Extra" bescherte RTL traumhafte Quoten. Auch ihre weiteren Sendungen "Life - Die Lust zu leben" (Lifetstyle) und "Life - Dumm gelaufen" (TV-Pannen zu Neujahr) sind besonders bei der werberelevanten Zielgruppe äußerst beliebt.



April 2006


Das Styling von RTL

Ein erfolgreicher Fernsehsender ist auf seine "Gesichter" angewiesen. Und diese auf das passende Styling. Bei RTL verbindet sich alles zu einem harmonischen Gesamtbild, wie die zwei Bilder von Birgit Schrowange und Frauke Ludowig beweisen.

März 2006


Lotto-Fee Heike Maurer im 7.Himmel

ZDF-Programm Moderatorin und Lotto-Fee Heike Maurer (53) schwebt auf Wolke 7: Sie heiratete auf den Malediven ihre große Liebe Ralf Immel (43). Es ist die vierte Ehe für ZDF-Star Heike Maurer, die beim maledivischen Hochzeitsbrauch auf einer Sänfte getragen wurde... Ralf Immel und Heike Maurer sind seit Juli 2004 ein Paar, bereits 9 Monate später machte er ihr den Heiratsantrag. Vielleicht lohnt sich Lottospielen jetzt noch mehr, eine glücklichere Lotto-Fee kann man sich wohl kaum wünschen. Und wenn Heikes Glück auch nur ein klein wenig auf die Gewinnchancen abfärbt....

März 2006


Jubiläum für Gregor König

Als gebürtiger Bonner und Wahl-Kölner gehört Gregor König zu RTL wie die Senderfarben Rot-Gelb-Blau. Er ist seit nunmehr 17 Jahren beim Sender tätig, zunächst als Programmansager und seit 1992 als Station Voice (Off Sprecher). In eben dieser Funktion konnte Gregor am 24.02.2006 ein rundes Jubiläum feiern: Seine 10.000 Ansage im RTL-Programm! Um 20:12h war es soweit, Gregor war im laufenden "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Abspann zu hören und verriet den Zuschauern was sie in der nächsten Folge erwartet. Wenn man Gregor's Stimme hört weiß man eines ganz genau: Man ist "zuhause", man ist bei RTL.

März 2006


Helau...

Am 06.März 2006 beschäftigte sich das WDR-Nachmittagsmagazin "Daheim und Unterwegs" mit dem Thema "Umzug". Kirsten Ranf konnte aus eigener (mehrfacher!) Umzugserfahrung gleich noch eine Anekdote zum besten geben: Sie ist an einem Rosenmontag nach Düsseldorf gezogen und stand mehrere Stunden mit dem Umzugswagen vor einem Karnevalszug... (ihre neue Wohnung lag genau auf der anderen Seite).


Programmhinweis
Daheim und Unterwegs MO-FR 16:15h-18:00h

März 2006


Britta Berthold: Von der Abendansage zum RTLShop

Britta Schwalenberg präsentierte allabendlich die Spielfilmklassiker bei Kabel 1. Das ehrgeizige Projekt, die Zuschauer mit sogenannten "Programm-Jockeys" durch das Angebot zu führen, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Kabel 1 setzte daraufhin wieder auf Trailer - und die Programm-Jockeys ab. Britta Schwalenberg wechselte zum Teleshopping-Sender RTLshop. Inzwischen heißt sie Britta Berthold und zählt mit zahlreichen Fans zu den beliebtesten Moderatorinnen dieses Genres.


Bild (c) RTLshop

März 2006


Natalie Bergdoll: Reporterin im "Heimatfernsehen"

Natalie Bergdoll wurde den ARD-Zuschauern als Ansagerin im Vorabendprogramm des Kölner "Studio Eins" bekannt. Anschließend präsentierte sie für den Auktions-Sender 1-2-3.tv interessante Artikel. Nun kehrte sie nach Köln zurück: Für das "Heimatfernsehen" center.tv (Regionalprogramm aus Köln für die rheinische Metropole) ist Natalie Bergdoll als Reporterin und Moderatorin im Einsatz.

März 2006



Der Fanpage-Award 2006 -
www.Fernsehansager.com macht mit!

Alle nicht-kommerziellen Fan-Seiten des Internets können sich zur Wahl stellen. Und das Preisgeld hat es in sich: Bis zu 10.000 Euro!


Arabella Kiesbauer bei N24

Arabella Kiesbauer's Comeback als Talkerin ist geglückt! Sie moderiert jeden Dienstag auf N24 den nach ihr benannten "Talk ohne Show" - und gewinnt wöchentlich neue Fans hinzu.

Januar 2006


Dénes siegt beim TV-Kult-Quiz!

Zum "Prominenten Special" des TV Kult Quiz "Wer hat's gesehen" hatte sich Eva Hermann drei wahre NDR-Ikonen eingeladen: Ansager Dénes Törzs, Moderatorin Alida Gundlach und Quizmaster Carlo von Tiedemann beantworteten Fragen aus "40 Jahren NDR" TV Geschichte. In kurzen Einspielern gab es u.a. ein Wiedersehen mit dem Krümelmonster, mit dem Bären-Marke Bär und einer tanzenden Hanni Vanhaiden. Die drei promintenten Kandidaten spielten für einen guten Zweck und Dénes Törzs "ergatterte" als Sieger sogar noch eine Rolle im Tatort - diese allerdings für sich selbst.

Dezember 2005


Ein Wiedersehen mit...
Dénes Törzs


Als NDR-Ansager wurde Dénes Törzs Kult. Kein anderer Moderator füllte diese Funktion besser aus. Nun kann Dénes im "TV-Kult-Quiz" beweisen, wie gut er sich mit den Programmen auskennt, die er fast drei Jahrzehnte in ARD und NDR ansagte:

Sendehinweis
"Wer hat's gesehn? - Prominentenspecial"
Mit Dénes Törzs

Sonntag, 25.12.2005 um 22:45h im NDR Fernsehen

Dezember 2005


Arabella Kiesbauer -
TV Comeback auf 3 Sendern!

Arabella Kiesbauer war jahrelang "das Aushängeschild" von ProSieben. Zunächst als Ansagerin, später mit dem nach Ihr benannten täglichen Talk. Als ProSieben ihr die Moderation der täglichen Show "Das Geständnis - Heute sage ich alles" anbot, entscheid sich Arabella lieber für eine TV-Auszeit. Nachdem es einige Gerüchte über ein TV-Comeback gab, die sich allesamt als "Enten" erwiesen (z.B. eine Talkshow bei RTL2) kehrt Arabella nun bei gleich 3 Sendern zurück auf unsere Bildschirme: Bei ARD "Stars in der Manege", ARTE "Grand Cabaret 2005" und N24 "Arabella Kiesbauer" gibt es ein Wiedersehen.


(c) N24

Dezember 2005


Andrea Kempter: Von der Ansage zur Wetter-Fee

Andrea Kempter (Foto) war 1998 die letzte Ansagerin bei ProSieben. Nach einem Gastspiel bei VOX ist sie nun beim Nachrichtensender N24 zu sehen: Als Wetter-Fee.... Für die zahlreichen fans von Andrea Kempter bedeutet dies sonnigste Aussichten (auch bei schlechtem Wetter).

November 2005


Neues Programmschema bei EinsFestival / Einstellung der Programmansagen

Der digitale ARD-Sender "EinsFestival" erhielt zum Monatsende im Oktober ein neues Sendeschema. Betroffen sind hiervon auch die bisherigen Ansagen im Abendprogramm. Ab sofort gibt es keine Moderationen mehr, das Programm wird (analog zu den übrigen ARD-Digital Sendern) nur noch per Trailer beworben.

Oktober 2005


Uschi Dämmrich von Luttitz

Sie ist "das Gesicht" des Bayerischen Rundfunks: Uschi Dämmrich von Luttitz (siehe Fotos). Die beliebte Moderatorin führt souverän und charmant durch das Nachmittagsmagazin "Wir in Bayern" und ist auch regelmäßig bei der "Abendschau" und "Bayernzeit" zu sehen. Bis 2004 präsentierte Uschi Dämmrich von Luttitz außerdem den regionalen ARD-Vorabend "Bayern vor 8 im Ersten". Dort sagte sie die Serien "Verbotene Liebe" und "Marienhof" an und informierte die Zuschauer ausserdem über Neues aus Bayern und Umgebung. Auch bei den Sondersendungen rund ums "Oktoberfest" ist sie mit von der Partie -Uschi Dämmrich von Luttitz, ein Aushängeschild des Bayerischen Fernsehens!

Oktober 2005


Ganz aktuell: Ansagen aus Belgien, Herbst 2005


Hit 24 - Das Programm

Der Musiksender "Hit 24" (digital empfangbar über Premiere) sendet dreimal täglich aktuelle Programminfos, u.a. moderiert von Britta Sander (Foto). Der Zuschauer erhält einen aktuellen Überblick über das Hit 24 Programmangebot. Ganz ohne Programmansagen kommt eben auch das Fernsehen im Jahre 2005 noch nicht aus....

Sendehinweis
Hit 24 - Das Programm
täglich 12:00h, 18:00h und 22:00h


Ein aktueller Blick in die MDR-Magazine

Andrea Horn (MDR um 12) und Anja Petzold (Dabei ab 2) zählen zu den beliebtesten Moderatorinnen im MDR Fernsehen. Beide begannen ihre TV-Karriere als Programmansagerinnen: Während Andrea Horn beim DFF, RTLplus und dem ZDF durch das Programm führte, präsentierte Anja Petzold bis Ende 2001 das MDR Fernsehen. Beide Bilder entstanden im Herbst 2005.


Dr.Franziska Rubin (Hauptsache Gesund)


Katrin Huß (Hier ab 4, Cafe Trend)


Thieß Neubert - Ein Gewinn für PREMIERE

Ex-ARD Ansager Thieß Neubert moderiert seit kurzem beim Abo-Sender "PREMIERE" das interaktive "Premiere WIN". Auf dem "Premiere WIN"-Kanal können die Zuschauer mit etwas Glück und Geschick beim Pferderennen gewinnen. Thieß Neubert hat Erfahrung mit Pferderennen: Bei "Raze.TV" war er ebenfalls erfolgreich in einem ähnlichen Format auf Sendung. Er ist ein Gewinn für Premiere - Viel Erfolg wünscht Fernsehansager.com!


Foto: (c) Premiere


DÉNES TÖRZS

Der Fernsehmoderator,der zugleich auch Schaupieler ist, begeistert seit dem Jahr 2000 mit seiner smarten und einfühlsamen Moderation jährlich tausende von Besuchern beim ALSTERTALER JAZZ MEETING im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg - AEZ.
Dénes Törzs wird nun auch im BILLSTEDT CENTER HAMBURG die vielen norddeutschen Jazz-Fans durch ein sattes 5-stündiges Programm musikalischer Leckerbissen führen mit handgemachter, mitreißender Musik - und natürlich mit allen, die in der Hamburger Jazz-Szene Rang und Namen haben.

Sie wollen dabei sein?
Sie wollen Dénes Törzs live sehen?
Dann kommen Sie nach Hamburg!
Im Februar 2006 ist es soweit!


Und es gibt sie doch noch:
TV-Ansagerinnen im schwedischen Fernsehen.

Im Schwedischen Fernsehen gibt es sie noch: charmante TV-Ansagerinnen die
durch das Programm führen (siehe Bilder). Eine Idee auch fürs deutsche
(Trailer-)TV?


Tagesschau
Auf vielfachen Wunsch hier ein kleiner Bilderbogen der ARD-Nachrichten. Hier
ist das Erste Deutsche Fernsehen - mit der Tagesschau:


HARALD SCHMIDT als Ansager?

Als Late-Night Talker von SAT.1 schlüpfte Harald Schmidt in die unterschiedlichsten Rollen. In Anlehnung an den "Kult-Ansager" des NDR, Dénes Törzs, sagte Harald Schmidt regelmäßig die Highlights der "Dicken Kinder von Landau" an. Auf dem Bild sehen wir ihn als "Tennis Dörsch" (Dénes Törzs). Allerdings bei einem Screenshot von SAT.1, nicht "bloß aus dem Dritten".



Aktueller Blick in die RTL-Magazine

Die Magazine von RTL erfreuen sich beim TV-Publikum großer Beliebtheit. Hier einige Bilder des TV-Jahres 2005 mit den beliebten RTL-Gesichtern Roberta Bieling, Kai Sölve Richter, Birgit Bentzel und Birgit Schrowange.


Roberta Bieling und RTL-Urgestein Karlchen im RTL-Frühmagazin


Die Hauptnachrichten bei RTL werden regelmäßig von Kai Sölve Richter präsentiert


Birgit von Bentzel im Gespräch mit Marco Schreyl, dem neuen DSDS-Moderator


Birgit Schrowange präsentiert seit über 10 Jahren erfolgreich ihr Magazin "Extra"


Michel Weber
Von RTL zu n-tv

Michel Weber zählte zu den beliebtesten Programm-Moderatoren bei RTLplus. Nach Einstellung der Ansagen wurde Michel zum "RTL Reporter". Des weiteren war er als Off-Sprecher im RTL-Programm zu hören. In den 90er Jahren wechselte Michel zu SAT.1. Dort moderierte er das erfolgreiche Format "Fahndungsakte". Neben seiner Tätigkeit beim Regionalsender "Rhein-Main TV" ist Michel seit einiger Zeit auch beim Nachrichtensender n-tv zu sehen. Michel präsentiert am Wochenende die Nachrichten.


Sie vermissen Dénes Törzs?

Dann schalten Sie doch mal den ARD-Ratgeber "Technik" oder die NDR-Talkshow "Herman und Tietjen" ein. Dort gibt es regelmäßig ein WiederHÖREN mit dem beliebten NDR-Moderator (Fotos). Getreu dem Lied "Niemals geht man so ganz" können alle Fans so zumindest weiterhin die unverwechselbare Stimme hören.



Neues Studio-Design für "EXTRA"

Das Erfolgsmagazin mit Birgit Schrowange (Fotos) erhielt ein neues Studio-Design. Fernsehansager.com findet die neuen Farben äußerst gelungen!

23.05.2005, RTL



Keine neuen Folgen von "Leichter Leben"

Heidrun von Goessel (Foto) teilte in einem persönlichen Gespräch mit, das es höchstwahrscheinlich keine neuen Folgen des Service-Magazins "Leichter Leben" mit ihr geben wird. Bei NeunLive werden derzeit Wiederholungen ausgestrahlt.









Alles Neu macht der Mai

Im Mai 2005 erhielt das Ansage-Team im "Studio Eins" (ARD) Verstärkung: Dennis Wilms (Foto), den Zuschauern durch diverse SWR-Sendungen bekannt, und ex-VIVA Moderatorin Milka Fernandez präsentierten das Vorabendprogramm. Somit erhielt das Ansage-Duo Christiane Stein/Markus Tirok tatkräftige Unterstützung. Julia Althoff hat das "Studio Eins" hingegen verlassen.








Platzverweis vom 07.02.2005 - Fernseh-Ansager
Unter der Rubrik "Platzverweis" ist diese Homepage ein Link-Tipp

Die Zeit der Fernsehansager ist vorbei. Falls ihr gar nicht wisst, was ein Fernsehansager ist: Das ist ein Mensch, der zwischen zwei Fernsehsendungen sagt, was als nächstes kommt. Inzwischen wurden fast alle Fernsehansager ausgemustert und wurden durch Trailer ersetzt. Wer erinnert sich noch an Denes Törzs, Elfi von Kalckreuth, Elke Kast, Sonja Kurowsky und Andrea Müsse? Hier trefft ihr sie wieder und könnt in Erinnerungen schwelgen.



Von Probiersöckchen und 911er Porsche

Thieß Neubert (ex-ARD) trat am 14.04.2005 im Rahmen von "Hollywoods Comedy Night" im Kölner "Flanagan's" auf. Er eröffnete den Abend und präsentierte seine Stand-Up Comedy-Nummer. Als Opener gings los mit Bemerkungen über das RTL-Schmankerl "Teufels Küche". Die Temperaturen im "Flanagan's" standen denen im RTL-Gourmethimmel zumindest in nichts nach. Ein gut gelaunter (und fast gar nicht aufgeregter) Thieß Neubert wußte gekonnt zu überzeugen! Das Publikum hing an seinen Pointen und konnte lernen, wie man vom Tschibo-BH über einen 911er Porsche zum Bauchfusselträger kommen kann. Oder wissen Sie spontan, was man mit "Probiersöckchen" so alles machen kann? Hier gab es die Antworten. Die Veranstaltung fand im kleinen, vertrauten Kreis statt. Aber wie hat Jürgen von der Lippe damals angefangen....? Eben! Eines ist sicher:
Von Thieß Neubert wird man bestimmt wieder hören!



Foto: Alexander Mazza (c) BR
Von der Ansage zu Herzblatt

Alexander Mazza ("Brisant") löst Jörg Pilawa als Moderator des ARD-Klassikers "Herzblatt" ab. Nachdem die ARD keine neuen Folgen der Kuppel-Show einplante, wechselte "Herzblatt" ins dritte Programm des Bayerischen Rundfunks (BR). Dort lässt ex-ProSieben Moderator Alexander Mazza ab sofort die Herzen der weiblichen Zuschauer höher schlagen. Und in "Liebes-Diensten" dürfte Alexander noch "geübt" sein: Bei ProSieben moderierte er Ende der 90er Jahre die Show "Rosen vom Ex". Hier gab er gescheiterten Beziehungen eine neue Chance... Alexander Mazza war Karl-Lagerfeld-Model und begann seine TV-Karriere als Programmansager bei ProSieben. (MS, März 2005)



Markus Tirok ("Studio Eins", ARD) verrät exclusiv seine TV-Highlights

Welche Sendungen sieht sich ARD-Ansager Markus Tirok am liebsten an? Exclusiv für diese Homepage verrät Markus seine drei persönlichen TV-HIGHLIGHTS:

  1. Verbotene Liebe (ARD Daily Soap) - einfach zum entspannen
  2. Stern TV (RTL, Magazin) - Information auf den Punkt gebracht
  3. Zapp (NDR, Magazin) - Das Magazin für Medienhintergründe (Feb.2005)


Dénes Törzs geht in Ruhestand (Presse-Mitteilung)

Seit 27 Jahren hält er sich im schnellebigen TV-Geschäft. Zu Silvester heißt es nun Abschied nehmen von Dénes Törzs. Der 70-Jährige, der als dienstältester und letzter "klassischer" Ansager gilt und eine Vorliebe für Pullover hat, zieht sich aus dem Fernsehgeschäft zurück. dpa


Presse-Mitteilung: Markus Tirok hat eine Dozentur an der Hanseatischen Akademie der Medien Lübeck (HAML) angenommen. Seit September coacht der ARD-Moderator Tirok (33) den Moderations-Nachwuchs für TV, Bühne und Radio. Markus Tirok selbst steht seit 10 Jahren fast täglich vor der Kamera, arbeitet seit 15 Jahren als Journalist und seit  2 Jahren als TV-Coach.
Insgesamt 14 angehende Moderatorinnen und Moderatoren profitieren von den Erfahrungen Tiroks und werden auf das Haifischbecken Medien von ihm vorbereitet.

„Was für eine tolle Aufgabe, das Potential des Nachwuchs aufzuspüren und in einer sehr intensiven und persönlichen Arbeit, die Leistung eines jeden zu stärken und auszubauen. Schließlich bergen wir alle doch viel mehr in uns, als wir uns zugestehen. Da gibt es viele Geschenke auszupacken“,  so Markus Tirok über die Arbeit mit den Studierenden.
Ende Oktober bietet die Akademie HAML für alle Interessierten ein Casting an, aus dem sich das neue Semester 2005 zusammensetzen wird.
Informationen zu der Hanseatischen Akademie finden sich online unter www.haml.de .
Weitere Informationen zu Markus Tirok gibt es online unter www.tirok.de .
Markus Tirok moderiert das StudioEins der ARD auch weiterhin im Jahr 2005.


Programm-Jockeys

Der private TV-Sender KABEL 1 wurde 1997 in ein "Vollprogramm" umgewandelt. Aus diesem Grund entschloß man sich, Programm-Ansager einzuführen. Bei KABEL 1 wurde der Begriff des "Programm-Jockey" geschaffen. Dominik Schott und Britta Schwalenberg präsentierten in moderner Form die Spielfilme des Senders. Leider war nach 6 Monaten (Juni 1997 - Dezember 1997) wieder Schluß. Die Programmansagen wurden durch Trailer ersetzt.


Total Normal?

1995 sagte Herdis Zernial von Radio Bremen die Sendung "Total Normal" an. Und plötzlich wurde ihr während der Ansage von Moderator Hape Kerkeling ein Eimer Wasser über den Kopf geschüttet...


Das berichtet über diese HP

Und es gibt sie doch noch
Ansagerinnen: Die einstige Fernseh-Institution lebt im Internet weiter
.

Von Jan Aslak Stannies

Hamburg - Programmansagen sind nicht mehr zeitgemäß, finden die Fernsehsender. Zunächst waren es die Privatsender, die es für moderner und erfolgversprechender hielten, für ihre Sendungen mit Trailern zu werben. Für freundlich lächelnde Ansagerinnen war da kein Platz mehr. Dann mussten sich auch bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten die Schrowanges und von Goessels ein neues Betätigungsfeld suchen. Selbst das NDR Fernsehen, bis vor kurzen quasi ein letztes Bollwerk gegen die Entmenschlichung auf der Mattscheibe, hat die Auftritte seiner Programmansager wie Denes Törzs, Kirsten Ranf oder Andrea Müsse auf die Nachmittagsstunden reduziert.

Fans haben die Damen und (wenigen) Herren aber noch immer. Ein besonders Eifriger machte sich gar die Mühe und bringt sie wieder in Amt und Würden - zumindest am Computer. Unter www.fernsehansager.de.vu (der Zusatz .vu ist nötig, die Website ist auf einem Internet-Server der Insel Vanuatu im Pazifischen Ozean registriert) gibt es ein Wiedersehen mit Elfie von Kalkreuth, Susan Stahnke, Mady Riehl, Kathrin S. Peters oder Hanni Vanheiden. Auch die Privatsender sind in diesem TV-Museum vertreten. Eine besonders hübsche Aufnahme gibt es von Ulla Kock am Brink - im knallgelben Kostüm mit knallblonden Haaren - noch aus ihrer Zeit als Ansagerin bei RTL.

Zusammengetragen hat diese seltenen Zeugnisse der Fernsehgeschichte Marcel Schenk (25). Vom Erfolg seiner im September 2001 gestarteten Fan-Seite ist der Zugbegleiter selbst überrascht: "In vier Monaten 16 000 Besucher. 99 Prozent wollen die Ansagerinnen wieder auf dem Bildschirm sehen."

Schenk bemüht er sich um eine umfassende Auflistung aller Damen und (der sehr wenigen) Herren mit Kurzinformationen, trägt deren Bilder zumeist aus Videomitschnitten zusammen. Leider bleiben trotz seines Fleißes viele Namen auf der Fan-Website gesichtslos, da die Fernsehsender Programmansagen nicht archivieren. Für die Nutzung von Autogrammkarten dagegen wollen Fotografen und Agenturen Geld sehen. So werden Aufnahmen aus den Anfängen der TV-Karrieren etwa von Dagmar Berghoff, Arabella Kiesbauer oder dem RTL-Ansager der ersten Stunde und späteren "Li-La-Launebär"-Moderator Metty Krings wohl weiter in den Archiven schlummern. Schade eigentlich.

erschienen am 13. Aug 2002 in Kultur / Medien


Angesagt: Die Damen der ersten Stunde

Ursula von Manescul, Irene Koss, Dagmar Bergmeister, Anette von Aretin, Ruth Breitag und Hilde Nocker waren in den ersten TV-Jahren als Ansagerinnen für die Zuschauer unverzichtbar! "Damals" waren die TV-Ansagerinnen fester Bestandteil der Fernsehabende und sorgten nicht selten für Gesprächsstoff bei den Zuschauern.




Das gleiche Kleid - bei  und

An einem Abend in den 80er Jahren trugen Petra Schürmann (als Ansagerin in der ARD) und Birgit Schrowange (als Ansagerin beim ZDF) das gleiche Kleid. Den Zuschauern fiel dies wohl beim zappen auf - und auch einige Programmzeitschriften berichteten anschließend darüber!







Das gemeinsame Vormittagsprogramm von

Foto: Bis in die 90er Jahre hinein sendeten ARD und ZDF am Vormittag ein gemeinsames Programm aus Wiederholungen von Serien/Shows und Reportagen. Das Foto zeigt Katja Künne vom SFB Berlin, die bis Februar 2004 zu den letzten RBB-Ansagerinnen gehörte.










Von der Ansage zur tagesschau

Susan Stahnke und Ellen Arnhold - beide begannen ihre TV-Karriere bei der ARD als Ansagerinnen. Und beide schafften den Sprung in die ARD-Hauptnachrichten als Sprecherin. Wer Susan Stahnke etwas freizügiger sehen möchte: Sie hat sich für den PLAYBOY ausgezogen (September 2003). Und schließlich war da noch der RTL-TV-Dschungel: Susan Stahnke bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - durch diese Trashshow konnte Susan neue Fans gewinnen!


Foto: Susan Stahnke vor ihrer Zeit als TAGESSCHAU-Sprecherin


Foto: Ellen Arnhold begrüßt uns noch immer als Sprecherin in den ARD-Nachrichten. Hier sehen wir ihre Zeit als Ansagerin.Sie sagte beim Saarländischen Rundfunk (SR) aus Saarbrücken an.


Von der Boygroup zum Ansager

Daniel Aminati erlebte hierzulande seinen Durchbruch als Sänger der Boygroup "Bed and Breakfest". Nach einigen Hits verließ er die Band und brachte "solo" Songs auf den Markt. Anschließend sagte Daniel in der ARD (Sendegebiet des WDR Köln) das Vorabendprogramm an: Im "Studio 1" gibt es neben Soaps ("Marienhof") und Quiz ("Das Quiz mit Jörg Pilawa") auch regelmäßig Telefonspiele, bei denen die ARD-Zuschauer mit etwas Glück bis zu 500 Euro gewinnen können. Außerdem moderierte Daniel für den Musiksender Onyx.tv.das Format "best of onyx"!


Deutschland sucht den Superstar: Carsten Spengemann

Bei RTL wurde Carsten Spengemann durch die Moderation der Musik-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" quasi über Nacht bundesweit bekannt. Er spielte zuvor die Rolle des "Mark" in der ARD-Daily Soap "Verbotene Liebe". Was viele nicht wissen: Carsten war auch Fernsehansager! Er führte durch das ARD-Vorabendprogramm, moderierte für den WDR/WWF das "Studio 1". Dort konnte er sich selber ansagen - in der "Verbotenen Liebe"! Im Sommer 2004 war Carsten Spengemann dann als Kandidat in der zweiten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".


Der Sohn des Ansagers

Gregor Törzs ist weitaus mehr als nur "Sohn" des bekannten N3-Ansagers Dénes Törzs. Er spielte die Hauptrollen in diversen Fernsehfilmen.Der Durchbruch gelang ihm mit der Hauptrolle im Kinofilm "Alles Bob". Das ZDF gab ihm die Hauptrolle in der neuen Krimi-Serie "Denninger" (lief Dienstags, 19:25h). Gregor Törzs sprach als Gast in der "Johannes B.Kerner Show" über seinen Werdegang und kam auch im Portrait über seinen Vater Dénes zu Wort (Angesagt, lief im Dezember 2004 im NDR).



Verbotene Liebe - Angesagte ARD-Daily Soap / Christiane Stein

Ist es Euch aufgefallen? Einige Darsteller der ARD-Daily-Soap "Verbotene Liebe" waren für den regionalen ARD-Vorabend ("Studio Eins" WWF Köln) auch als AnsagerIn tätig: Nils Julius, Daniel Aminati, Carsten Spengemann und Christiane Stein! Des weiteren war Dr. Gabriele Metzger Ansagerin bei West3, bevor sie eine Hauptrolle in der ARD-Soap übernahm. Christiane Stein zählte 1999-2000 und wieder seit 2002 zum Ansage-Team im ARD "Studio Eins". Christiane wurde 1972 in Köln geboren. Nach ihrem Abitur (1992) und einer kaufm. Ausbildung (1993-1996) machte sie im Jahr 2000 ihren Abschluss als Diplom-Kauffrau.


Angesagte Gewinnspiele:
Von "Salvatore" über "Scrabble" zum "Studio Eins"

Konny Meyer moderierte den ARD-Vorabend

Viele Sender nutzten die charmanten AnsagerInnen nicht nur zur Programm-Präsentation, sondern auch für interaktive Zuschauer-Gewinnspiele. Bei RTLplus konnten die Zuschauer beispielsweise per Telefon den "Bulldozer" durch die Straßen schicken, um möglichst viel Geld "aufzusammeln". Auch "Pronto Salvatore" zockte bei RTLplus mit den Zuschauern. Weit vor der "100.000 Mark Show" moderierte Ulla Kock am Brink das RTLplus-Telefonspiel "Scrabble". Und auch die öffentlich-rechtlichen Sender setzten auf dieses Konzept: So konnte man mit den ZDF-Ansagerinnen beim "Glückstelefon" einen kleinen Fernseher interaktiv durch das virtuelle ZDF-Sendezentrum laufen lassen. Hinter jeder Tür verbarg sich eine Frage zum aktuellen ZDF-Programm. Geblieben ist das "Studio Eins" in der ARD. Bundesweit per Satellit bzw im WDR-Sendegebiet werden zwischen den Soaps am Vorabend kurze Gewinnspiele (z.B. "Megapix") präsentiert.


Foto: Als das ARD-Logo in den 80ern noch so ausgesehen hat, waren TV-AnsagerInnen alltäglich.


Mein Treffen mit Dénes Törzs

Am 15. September 2002 traf ich NDR-Ansager Dénes Törzs hinter den Kulissen beim "Tag der offenen Tür" auf dem Fernsehgelände in Hamburg-Lokstedt. Ich möchte mich an dieser Stelle für das nette Gespräch und den unvergesslichen Tag bedanken!

Foto:Hinter der NDR-Bühne, 2002


Meine Treffen mit Gregor König

Foto: Im RTL-Studio, 2003

Dank RTL-Sendeleiter Jürgen Schneider konnte ich Gregor König schon des öfteren in der RTL-Sendeleitung besuchen.Gregor hat ein Büro in der Kölner RTL-Zentrale, direkt neben dem Sendeleiter. Vom Fernsehen kenne ich Gregor König bereits seit meiner Jugend. Er war es, der mich unzählige Male (neben Michel Weber und Renate Stehli) durch das Programm von RTLplus begleitet hat. "Damals", als man mit den AnsagerInnen noch telefonisch "Bulldozer" und "Scrabble" spielen konnte oder samstags um 22 Uhr die Torten Richtung Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder flogen. Ja, das ist viele Jahre her. Schließlich war RTLplus der erste große Sender in Deutschland, der die FernsehansagerInnen vom Bildschirm verbannte. Aber Gregor König ist geblieben - zumindest "im Ohr" des Zuschauers. Seit über einem Jahrzehnt spricht er die Off-Vertonung für Deutschland's TV-Marktführer. Man hört Gregor im Abspann von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" und bei den Trailern für "Formel 1". Er begrüßt die Zuschauer "Live aus dem Coloneum in Köln - Hier ist DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR" und dank des RTL-"Promi Boxen" ist Gregor auch endlich wieder im TV zu sehen: Als Ringsprecher. Auch beim Kölner Ringfest geht nichts ohne den Mann mit der unverwechselbaren Stimme - zumindest auf der RTL-Bühne! Als diese Homepage im Herbst 2003 zum zweiten Mal eine "Ansage-Oskar-Wahl" startete, war Gregor König als Off-Sprecher eigentlich gar nicht unter den wählbaren Kandidaten. Dennoch haben viele Zuschauer ihn nicht vergessen. Aus diesem Grund habe ich ihm einen "Sonder-Oskar für Off-Sprecher" verliehen. Gregor freute sich über diese Publikumsauszeichnung. Zur Verleihung gab es für mich auch ein Wiedersehen mit RTL-Sendeleiter Jürgen Schneider - er machte freundlicherweise das offizielle Foto. Dankeschön! Und falls der eine oder andere Leser dieser Zeilen jetzt immer noch denkt: "ich kenne Gregor König nicht" - das Ohr ist anderer Meinung! (MS)

Foto: Die Ansage-Oskar-Verleihung in der RTL-Sendezentrale, 2004



Dénes Törzs hat den größten Fankreis: Er gewann "Ansage-Oskar" 1 und 2! Herzlichen  Glückwunsch! Übrigens: Die dritte Ansager-Oskar-Wahl wird Ende 2005 wieder eine(n) neue(n) Sieger(in) ermitteln!


Die 2. AnsagerInnen Oskar-Wahl - Das Endergebnis

Dénes Törzs siegt erneut


Die zweite AnsagerInnen Oskar-Wahl ist seit 11.01.04 beendet, das Ergebnis steht fest. Zum zweiten Mal konnte NDR-Moderator Dénes Törzs mit deutlichem Abstand die Wahl für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch! Platz 2 geht an seine NDR-Kollegin Heidrun von Goessel, Platz 3 an SWR-Moderatorin Patricia Küll. Patricia sagt im regionalen Vorabendprogramm für Rheinland-Pfalz die Sendungen zwischen 18:00h und 19:45h an. Zur Erinnerung: Bei der ersten Wahl gewann Dénes Törzs vor Hanni Vanhaiden (NDR) und Arabella Kiesbauer (Pro7).


Ansage-Oskar Wahl 2003/2004 - Die Wahl geht weiter: Wer sagt(e) das TV-Programm am besten an?


Ihre Meinung

Klicks

%

Umfragestart: 16.9.03 23:24

Dénes Törzs (NDR)
109
37,20
Heidrun von Goessel (NDR)
47
16,04
Heike Maurer (ZDF)
25
8,53
Harald Pignatelli (RBB)
2
0,68
Bernd Henke (RBB)
19
6,48
Manuela Böttcher (RBB)
7
2,39
Katja Künne (RBB)
14
4,78
Patricia Küll (SWR)
42
14,33
Anja Petzold (MDR)
24
8,19
Markus Tirok (WWF)
4
1,37

Summe

293

100%

Last vote: 11.1.04 22:09